Unter dem Motto „Fabelhaftes Fabeltheater“ präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Theaterklasse 5C am Montag, den 30. Mai 2022 vormittags vor den Klassen 6B und 6C sowie abends vor Familienangehörigen und Freunden ihr diesjähriges Theaterstück.

Vorangegangen war die Besprechung von Fabeln im Deutschunterricht, die Suche nach eigenen Lieblingsfabeln und das Umschreiben derselben zu kleinen Theaterstücken. Im Theaterunterricht hatten sich die Kinder seit Anfang des Schuljahres mit den Themenbereichen Stimme, Körper und Raum sowie Techniken des Improvisationstheaters beschäftigt und konnten nun ihre erlernten Fähigkeiten für die Inszenierung ihrer Fabeln nutzen. Mit viel Leidenschaft und Liebe zum Detail wurden im Kunstunterricht Kulissen gebastelt und mit Hilfe der Eltern entzückende Kostüme für Storch, Fuchs, Hund, Wolf Ameise und Co. zusammengestellt. An einem Probensamstag wurde mit Unterstützung der Tutoren am Feinschliff gearbeitet, wobei auch auflockernde Teamspiele und ein gemeinsames Pizzaessen nicht zu kurz kamen. Bei den Aufführungen dann war im Fabelwald einiges los: Die Ameise erwies sich doch nicht als so hartherzig wie anfangs vermutet und fand sich schließlich mit der Grille in einer Win-Win-Situation. Frau Storch und Herr Fuchs kamen sich bei zwei gemeinsamen Abendessen unvermutet näher. Der als ach so dumm verpönte Esel verwies den bösen Wolf mit Witz und Verstand in seine Schranken. Der Rabe musste lernen, kritischer mit Schmeicheleien anderer umzugehen und der Hase, dass nicht allein Können, sondern auch Beharrlichkeit zum Erfolg führen können, wie es ihm die Schildkröte eindrucksvoll demonstrierte. Esel und Pferd erkannten, dass gegenseitige Hilfe und Unterstützung selbst einen hartherzigen Bauern zu Tränen rühren können.  Und der egoistische Hund stand am Ende wegen seiner Gier noch immer noch mehr Fleisch am Ende ohne alles da. Im Rahmen eines kleinen Klassenfestes mit anschließendem Fingerfood-Buffet fanden die Aufführungen einen krönenden Abschluss.

Martina Wildgruber, Theaterlehrerin