slide

Musik

Nachbericht

Förderpreis bei Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ für Clara Eglhuber

Dass Clara Eglhuber ihr Violoncello beherrscht, hat sie in vielen Konzerten unter Beweis gestellt. Darüber hinaus ist die 14-jährige Schülerin des Camerloher-Gymnasiums auch eine sehr begabte Komponistin. Beim 31. Bundeswettbewerb „Jugend komponiert“ erhielt sie einen Förderpreis.

Weiterlesen
Nachbericht

Erfolgreiche Camerloher-Schüler beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Wie in den vergangen Jahren qualifizierten sich nach den Erfolgen auf Regionalebene zahlreiche Schülerinnen und Schüler für den Landeswettbewerb Jugend musiziert“. Sie zählen damit zu den Besten Ihres Jahrganges in ganz Bayern.

Weiterlesen
Nachbericht

Musik gegen das Vergessen: Die Filmkomponisten der UFA und ihr Verhältnis zum Jazz

Einen ganz besonderen und außergewöhnlichen Hörgenuss erlebten die Zuhörer am Mittwoch, 27.10.2016, in der Camerloher-Aula. Studierende und Dozenten des Jazz-Instituts der Hochschule für Musik und Theater München präsentierten in eigener Interpretation Filmmusik aus der Weimarer Republik. Langanhaltender Applaus für einen beeindruckenden und wunderbaren Konzertabend.

Weiterlesen
Nachbericht

Besinnliche und abwechslungsreiche Weihnachtskonzerte

Jedes Jahr kurz vor Weihnachten laden die Schülerinnen und Schüler des Camerloher-Gymnasiums die Schulfamilie zu zwei großen Weihnachtskonzerten ein. Die Jahrgangsstufen fünf bis acht präsentierten am vergangenen Montagabend vor rund 800 Zuhörern in der Camerloher-Aula weihnachtliche Weisen, die Jahrgangsstufen neun bis zwölf dann am Dienstagabend.

Weiterlesen
Nachbericht

4. Camerkonzert: Zwei Streifenhörnchen an zwei Flügeln und einige Geflügel an Streichinstrumenten

Wenn sich ein gutes Duzend hochkarätiger Musiklehrkräfte des musischen Camerloher-Gymnasiums entschließt, gemeinsam ein Konzert zu geben, kann eigentlich nur ein Hörgenuss für die Zuhörer herauskommen. Das vierte Camerkonzert stand unter dem Motto Fasching. Höhepunkt war zweifelsohne Camille Saint-Saens „Karneval der Tiere.“

Weiterlesen

Herzlich willkommen auf den Seiten des Fachbereichs Musik!

Das Fach Musik spielt zusammen mit Deutsch und Kunst eine tragende Rolle für das besondere musische Profil der Schule. Als eine von ganz wenigen Schulen in Bayern ist das Camerloher-Gymnasium ein rein musisches Gymnasium ohne andere Schulzweige. Es ist somit ein besonderer Auftrag an die Fachschaft Musik gegeben, Musik sowohl in der Breite als auch im Bereich besonderer Leistungen und Begabungen besonders zu fördern. Neben den regelmäßigen Konzerten liegt dabei am Camerloher-Gymnasium immer wieder das Augenmerk auf besonderen Musik- und Musiktheatergroßprojekten. Bei diesen Projekten werden wichtige Schlüsselqualifikationen vermittelt und die Schulgemeinschaft nachhaltig und sogar über die aktive Schulzeit hinaus gestärkt.

Neben dem regulären Unterricht bietet die Fachschaft zahlreiche Wahlkurse an, welche den Schülern die Möglichkeit geben sich intensiver mit Musik zu beschäftigen.


Unterrichtsinhalte

Beginnend mit Jahrgangsstufe 5 erlernen die Kinder ein Instrument, hinzu tritt die gezielte Schulung von Stimme und Gehör, darüber hinaus die Vermittlung von vertieften Kenntnissen und Fertigkeiten auf dem Gebiet von Musiktheorie und Analyse.

Am Camerloher-Gymnasium arbeiten wir in den Jahrgangsstufen 5-7 mit dem Arbeitsheft für musische Gymnasien "Basis Musik", in den Jahrgangsstufen 8-10 mit den Arbeitsheften "Basiswissen Musik" vom Ostendorfer-Gymnasium Neumarkt. Die Hefte werden von den Musiklehrern zu Beginn jedes Schuljahrs bestellt und von den Schülern käuflich erworben, so dass sie die Hefte behalten und bei Bedarf Grundwissen nachschlagen können.

Einen Überblick über das Grundwissen, das in den jeweiligen Jahrgangsstufen angeeignet werden sollte, finden Sie hier.

Jede Schülerin und jeder Schüler ist an jedem Gymnasium verpflichtet, eines der beiden je zweistündigen Fächer Kunst oder Musik über vier Ausbildungsabschnitte zu belegen.

Wird das Fach Musik über vier Ausbildungsabschnitte (nur) belegt, müssen drei Halbjahresleistungen in die Gesamtqualifikation eingebracht werden, es ist also ein „Streichresultat“ möglich.

Wird das Fach Musik als Abiturprüfungsfach gewählt (Kolloquium oder schriftlich-praktische Abiturprüfung), müssen die Leistungen aller vier Ausbildungsabschnitte in die Gesamtqualifikation eingebracht werden.

Für das schriftlich-praktische Abiturprüfungsfach Musik sind die Instrumente Klavier, Orgel, Cembalo, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Querflöte, Blockflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott, Waldhorn, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Tuba, Mandoline, Gitarre, Harfe, Hackbrett, Zither, Perkussion, Akkordeon, sowie Gesang zugelassen. Ein Wechsel des Instruments während der Jahrgangsstufen 11 und 12 ist nicht möglich

Zur Orientierung und Hilfestellung sind nach Ausbildungsabschnitten gegliederte Literaturlisten für die einzelnen Instrumente und für Gesang erarbeitet worden, die Anhaltspunkte für den Schwierigkeitsgrad in den einzelnen Ausbildungsabschnitten bieten. Diese Literaturlisten können online abgerufen werden:

http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=27287

Im Fach Musik an Musischen Gymnasien wird die Gesamtnote in den Jahrgangsstufen 5-10 zu gleichen Teilen aus den beiden Bereichen ,,Klassenunterricht“ (einschließlich Gesang) und ,,Instrument“ gebildet.

Der Bereich "Klassenunterricht" setzt sich aus den Schulaufgaben (= "Große Leistungsnachweise"), den sog. "Kleinen Leistungsnachweisen" und den Gesangsnoten zusammen. Bei der Berechnung des Bereichs "Klassenunterricht" bilden die Schulaufgaben die Hälfte der Wertung, der einfache Durchschnitt der Kleinen Leistungsnachweise und Gesang im Verhältnis 2:1 die andere Hälfte.

Kleine Leistungsnachweise können mündlich oder schriftlich erbracht werden, z.B. durch Rechenschaftsablagen, Unterrichtsbeiträge, Referate, Kurzarbeiten, Stegreifaufgaben, fachliche Leistungstests oder Praktikumsberichte.

Für die Gesangsnote müssen die Schüler der Jahrgangsstufen 5-10 einmal pro Halbjahr vor der Klasse und dem Musiklehrer vorsingen. Hierfür werden Lieder im Klassenunterricht geübt und in der Regel in einer sogenannten "Liederliste" gesammelt. Die jeweiligen Anforderungen einer Jahrgangsstufe finden Sie hier. Den genauen Zeitpunkt des Vorsingens setzt der jeweilige Musiklehrer fest.

Der Bereich "Instrument" setzt sich zu gleichen Teilen aus den Leistungen der Gruppenvorspiele und der Klassenvorspiele zusammen.

In den Jahrgangsstufen 11 und 12 ergibt sich die Endpunktzahl jedes Semesters als Durchschnittswert aus der Punktzahl der Schulaufgabe sowie aus dem Durchschnitt der Punktzahlen der kleinen Leistungsnachweise.

Im Fach Musik als Abiturprüfungsfach mit besonderer Fachprüfung (Additum Instrument bzw. Gesang) wird zur Ermittlung der Halbjahresleistung die Punktzahl der Schulaufgabe verdoppelt und die Punktzahl der praktischen Prüfung verdreifacht; der einfache Durchschnitt der Punktzahlen der kleinen Leistungsnachweise wird addiert. Die Halbjahresleistung wird ermittelt, indem die sich ergebende Summe durch sechs geteilt wird.

Instrumentalunterricht und Vorspiele

Grundsätzlich muss jede(r) Schüler(in) ein Instrument erlernen und damit jedes Schuljahr von der 5. bis einschl. 10. Klasse viermal zur Bewertung vorspielen.

Instrumente, die ab der 5. Klasse als Vorspielinstrument gewählt werden können

Klavier (kein Keyboard), Orgel, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass (kein E-Bass), Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott, Waldhorn, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Tuba, klassische Gitarre (keine E-Gitarre), Harfe (Einfachpedalharfe = Volksharfe oder Doppelpedalharfe = Konzertharfe möglich), Perkussion (mit Mallet-Instrumenten!), Akkordeon (mit Standardbass oder Melodiebass), Hackbrett oder Zither (38- bis 42-saitige Konzertzither).

Auf rechtzeitigen Antrag vor den Sommerferien (~ im April) ist ein Wechsel des gewählten Vorspielinstruments jeweils zu einem neuen Schuljahr möglich. Um die Zulassung für das neue Instrument zu bekommen, müssen in einer Prüfung Kenntnisse nachgewiesen werden, die denen eines seit der 5. Jahrgangsstufe erlernten Instruments entsprechen.

Ab der 8. Jahrgangsstufe ist es auf Antrag möglich, auch Cembalo, Blockflöten (Sopran- und Altflöte), Laute oder Mandoline als Ersatz für das bisher gelernte Instrument zu wählen. Auch hier müssen in einer Prüfung die entsprechenden Kenntnisse nachgewiesen werden.

Bitte beachten

  • Die Beschaffung des jeweiligen Instruments erfolgt durch die Eltern und sollte vor Schuljahresbeginn organisiert sein. Bitte informieren Sie sich eingehend, welche Kosten jeweils auf Sie zukommen.
  • Ein Digitalpiano/Keyboard stellt mit seinem starren Klang nur eine Übergangslösung zu einem richtigen Klavier dar, weil damit ein differenzierter Anschlag nicht erlernt werden kann.
  • In begrenztem Umfang kann die Schule folgende Leihinstrumente zur Verfügung stellen: Oboe, Fagott, Doppelhorn, Posaune, Tuba, 3/4-Violine, 4/4-Viola, Kontrabass.

Unterrichtsmöglichkeiten an der Schule

Die Schule bietet kostenlosen Gruppenunterricht in Klavier, Orgel, Cembalo, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass an. Es besteht aber keine Verpflichtung diesen Unterricht wahrzunehmen, wenn das Kind statt dessen qualifizierten Privatunterricht erhält. Die Festlegung wird bei der Schuleinschreibung im Mai abgefragt. Spätere Änderungen sind nur auf schriftlichen Antrag an die Schulleitung möglich.

Außerdem besteht unter Umständen die Möglichkeit (aber keine Gewähr!) kostenlosen Gruppenunterricht in Querflöte, Blockflöte, Waldhorn, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Tuba oder Gitarre zu bekommen, falls Unterrichtskapazität frei ist. Diese Angebote sind an eine Warteliste gebunden, sollten sich mehr Schüler melden, als Kapazitäten vorhanden.

Der Instrumentalunterricht an der Schule findet in der Regel in Zweier- oder Dreiergruppen statt, je nach Einteilung vormittags oder nachmittags.

Bitte beachten

  • Bei der Wahl aller Instrumente, für die keine Unterrichtsmöglichkeit am Camerloher besteht ist zu berücksichtigen, dass der Unterricht während der gesamten Schullaufbahn am Camerloher-Gymnasium auf privater Basis organisiert und finanziert werden muss.
  • Von einer Parallelführung von privatem und schulischem Instrumentalunterricht ist abzuraten, da sich die Anweisungen der Lehrer häufig widersprechen.

Grundsätzliches zum Üben

Sehr wichtig ist die kontinuierliche Arbeit am Instrument, da nur so Fortschritte erzielt werden, die dem(r) Schüler(in) Spaß machen und den Anforderungen der Schule gerecht werden.

Ein pdf-Dokument mit den Hinweisen zur Wahl des Vorspielinstruments beim Eintritt in die 5. Jahrgangsstufe des Camerloher-Gymnasiums finden Sie hier.

Das Vorspiel

Pro Halbjahr müssen alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 je ein Gruppen- und ein Klassenvorspiel ablegen.

Beim Gruppenvorspiel spielen die Schüler in Kleingruppen vor, die zu Beginn des Schuljahres auf den Listen der Instrumentaleinteilung bekanntgegeben werden. Zwei Instrumentallehrer nehmen die Prüfung ab.

Das Klassenvorspiel findet vor der ganzen Klasse und dem Musiklehrer im Rahmen des Klassenunterrichts statt.

Die Vorspieltermine und die genauen Anforderungen finden Sie hier.

Bei den Gruppenvorspielen in den Jahrgangsstufen 6-10 am Camerloher-Gymnasium muss zusätzlich zu einem Technikstück, jeweils ein Pflichtstück aus den nachfolgenden Pflichtstückkatalogen vorgespielt werden. In der 5. Klasse wird erst ab dem 2. Halbjahr ein Pflichtstück gefordert.

In jedem Halbjahr stehen teilweise mehrere Stücke zur Wahl, es muss aber jeweils nur ein Stück gespielt werden.

5. Klasse

2. Gruppenvorspiel

- Echo (aus Eisenmann Schule) von Fritz Stege (Hohner Verlag)

oder

- Largo-Allegro von Jörg Draeger (Helbling Verlag)


6. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- Intermezzo von Jörg Draeger (Helbling Verlag)

oder

- Red River (aus "move on" Akkordeonschule Bd. 2) von Jürgen Schmieder (Jetelina Verlag)

2. Gruppenvorspiel

- Tanz der Möwen (aus Spielwind 1) von Hans-Günther Kölz (Heck Verlag)

oder

- Country Ride (aus Jazzkiste Band 1) von Hans-Günther Kölz (Heck Verlag)


7. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- Happy latin (aus "keep on moving" Akkordeonschule Bd. 3) von Jürgen Schmieder (Jetelina Verlag)

oder

- kleine Suite (aus Spielband für Akkordeon Bd. 1) von Wolfgang Newy (DvfM Verlag)

2. Gruppenvorspiel

- Classic Theme with Variations (aus Zeitreise 1) daraus Thema und 3 Var. von Hans-Günther Kölz (Heck Verlag)

oder

- Schwarze Augen, Thema mit Variationen (Holzschuh Schule Bd. 2)


8. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- weites Land (aus Zeitreise 2) von Wolfgang Russ (Hohner Verlag)

oder

- Fantasie (aus heitere Studien) von K.A. Horn (Hohner Verlag)

2. Gruppenvorspiel

- kleine Tanzsuite (Auswahl) von Adolf Götz (Hohner Verlag)

oder

- Sonatine in D, 2. Satz von Carl Wimmer (Preissler Verlag)


9. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- Sonatine in D, 1. Satz von Carl Wimmer (Preissler Verlag)

oder

- Ein Männlein steht im Walde (Thema mit Var.) von Hans Boll (Hohner Verlag)

2. Gruppenvorspiel

- Fabelhaftes (Auswahl) von Jürgen Löchter (Holzschuh Verlag)

oder

- Bel Viso von Piedro Frosini (Berben Verlag)


10. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- Balkantanz von Jürgen Löchter (Holzschuh Verlag)

oder

- Love Smiles von Piedro Frosini (Berben Verlag)

2. Gruppenvorspiel

- Konstellation über HEGA von Werner Richter (DvfM Verlag)

oder

- Libertango (Zeitreise 3) von Astor Piazzolla (Heck Verlag)

8. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- Choral aus „Suite en miniature“ von Peter Hoch (Hohner Verlag) (aus „Das große MIII Buch“)

oder

- Menuett von Johann Krieger (Editio Musica Budapest) (aus „Der junge Akkordeonist“)

2. Gruppenvorspiel

- Gavotte von G. F. Händel (Preissler Verlag) (aus „Polyphones Spielbuch Band 4)

oder

- Picolissima Sonatina von Torbjörn Lundquist (Hohner Verlag) (aus „Allerlei“ in „Das große MIII Buch“)


9. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- Menuet von J-P. Rameau (Preissler Verlag) (aus „Polyphones Spielbuch Band 4)

oder

- Langsamer Walzer für Akkordeon von H. Eislerdvfm (aus „Spielbuch für Akkordeon Band I“)

2. Gruppenvorspiel

- Vier Miniaturen für Akkordeon von H. Boll (dvfm Verlag) (Auswahl min. 2 Miniaturen) (aus „Spielbuch für Akkordeon Band I“)

oder

- Sonata von J. C. Pepusch (dvfm Verlag) (aus„Musik aus alter Zeit“)


10. Klasse

1. Gruppenvorspiel

- Sonate a-Moll von D. Scarlatti (Preissler Verlag) (aus„Sieben Sonaten“ bearbeitet von Mogens Ellegaard)

oder

- Mikrokosmos Bd. 3 und 4 von B. Bartok (Boosey & Hawkes Verlag) (Auswahl aus Nr. 81, Nr. 100, Nr. 113, Nr. 114, Nr. 117 2 Stücke)

2. Gruppenvorspiel

- Children’ s Song No. 7 od. No. 4 von C. Corea (Schott Verlag) (aus „Children’s Songs“)

oder

- Inventio 8 von J. S. Bach (Henle Verlag) (aus „Zweistimmige Inventionen“)

5. Klasse:

2. Gruppenvorspiel:

- M. A. Charpentier: Prelude, Satz: Jens. Holzkamp (Musikverlag J.Weigert, Berlin Best. Nr. 609)

oder

- C. Ph. E. Bach, Marsch (Heft 3) FH 2050


6. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- J. Hook: Sonata 1, 2. Satz Minuet

oder

- H. Purcell, Trumpet Voluntary (musikverlag raisch)

2. Gruppenvorspiel:

- F. Veracini: Sonate, 2. Satz Allegro (Gérard Billaudot Editeur G.1618.B)

oder

- Buchtel, Hippity Hop (Neil A. Kjos, ED5594)


7. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- G. Ph. Telemann: Suite Nr. 1, 1.+2. Satz

oder

- Vander Cook, Punchinello (Rubank, Hal Leonard HL 04477630)

2. Gruppenvorspiel:

- G. F. Händel: Sonate en Fa, 3. Satz Allegro (Gérard Billaudot Editeur G.1619.B)

oder

- J. Hook, Sonata 1, 3. Satz (B & H 20259)


8. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Allan Street: Rondino

oder

- J. B. Loeillet, Sonata in B, 4. und 2. Satz (G.1620B.)

2.Gruppenvorspiel:

- Gust`l Huuck: aus 3 Stücke für Trompete und Klavier op. 23, Invention 1. Satz (Heinrichshofen´s Verlag N 1883)

oder

- Telemann, Suite 2, 4. und 5. Satz (B & H 20163)


9. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Julien Porret: Concertino n´20

oder

- G. F. Händel, Sonata B-Dur, 2. Satz (Editio Musica Budapest)

2. Gruppenvorspiel:

- Jean Avignon: Grave et Gigue (Gérard Billaudot Editeur MR1039B)

oder

- A. Lortzing, Thema, 1. und 2. Variation (Edition Peters Nr. 8393 (31041))


10. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- David Uber: Romance

oder

- G. Ph. Telemann, Konzert in F, 1. und 4. Satz (FH 2559)

2. Gruppenvorspiel:

- J. Ed Barat: Orientale (Alphonse Leduc Editions Musicales A.L.21,861)

oder

- Arbane, Fantaisie Brillante, Thema, 1. und 2. Variation

es muss verpflichtend abwechselnd auf Sopran- und Altflöte vorgespielt werden


8. Klasse
1. Gruppenvorspiel (Sopran):

Georg Friedrich Händel (1685-1759), 1. Dance - Vivo e leggiero (aus: Dances from Terpsichore, Schott ED 12292)
oder
Almut Werner (*1968), Ein orientalischer Märchenfilm (aus: ... und Schnitt!, Zimmermann Frankfurt ZM 35590)

2. Gruppenvorspiel (Alt):
Jean Hotteterre (1677-1720), Bourrée (aus: Dowani Album I, 7 Easy Pieces for Treble Recorder, DOW 2514)
oder
aus England, Gallopede (aus: Vorhang auf! 2, Holzschuh-Verlag VHR 3628)


9. Klasse
1. Gruppenvorspiel (Sopran):

Jacob van Eyck (1590-1657), Comagain (inkl. Modo 2 und 3) (aus: Der Fluyten Lust-hof I, Amadeus BP 704)
oder
Anonym (um 1400), Trotto (aus: Mittelalterliche Spielmannstänze aus Italien - I, Edition Moeck 2510)
2. Gruppenvorspiel (Alt):
Gregorio Lambranzi (um 1700), 2 Tänze unterschiedlichen Charakters (aus: Tänze für Altblockflöte, Heinrichshofen, N 2399)
oder
Cesar Bresgen, III. Satz, Sehr betont und lustig, nicht zu rasch (aus: Sonatine mit Verwendung des Liedes „Der Winter ist vergangen“, op.18/2, Bärenreiter BA 1594)


10. Klasse
1. Gruppenvorspiel (Sopran):

Jean Baptiste Loeillet (1680-1730), Sonata C-Dur, 1. Satz, Allegro (Otto Heinrich Noetzel Verlag, Wilhelmshaven, 3128)
oder
Agnes Dorwarth (*1953), Verliebter Vogel (aus: Lauter seltsame Vögel, Edition Tre Fontana ETF 2171)
2. Gruppenvorspiel (Alt):
Georg Philipp Telemann (1681-1767), Sonate F-Dur 1. Satz, Vivace oder 2. Satz,Largo (mit Verzierungen) (aus: Hortus Musicus, Bärenreiter, HM 6)
oder
Agnes Dorwarth (*1953), Traumvogel (aus: Lauter seltsame Vögel, Edition Tre Fontana ETF 2171)

5.Klasse

2.Gruppenvorspiel:

-The Really Easy Bassoon Book Nr. 1 - March Introduction (GrahamSheen)

oder

-NorbertVoll "Fagott spielen lernen" S.21 Bruder Jakob

oder

-Graham Sheene "The Really Easy Bassoon Book" - Nr. 3 Rondo


6.Klasse

1.Gruppenvorspiel:

-The Really Easy Bassoon Book Nr. 4 - The Dancing Lesson (GrahamSheen)

oder

-Weissenborn"Fagottschule" S.10 unten Duo - Minuetto

2.Gruppenvorspiel:

-The Really Easy Bassoon Book Nr. 11 - The Elephant (CamilleSaint-Saëns)

oder

-Weissenborn"Fagottschule" S.16 Duo - Marcia funebre oder

oder

-Michael Rose "A Miscellany for Bassoon" - S.2 Gavotte


7.Klasse

1.Gruppenvorspiel:

-Michael Rose, Cantilena für Fagott solo aus „A Miscellany forBassoon“ Book 1 – Eleven Easy Pieces (TheAssociated Board oft he Royal Schools of Music, AB 2075, 1990)

oder

-GordonJacob "Four Sketches" - L'après-Midi D'un Dinosaur

2.Gruppenvorspiel:

-GordonJacob "Four Sketches" - A Little Waltz

oder

-ChristopherNorton "microjazz" 2. Song of the Isles



8.Klasse

1.Gruppenvorspiel:

-BenedettoMarcello, Sonata 1. Satz "Adagio"

oder

-ausMichael Rose "A Miscellany for Bassoon" - "Ballad"

2.Gruppenvorspiel:

-BenedettoMarcello, Sonata 2. Satz "Allegro"

oder

-MichaelJacques "Sound Good!" Nr. 1 "Pageantry"


9.Klasse

1.Gruppenvorspiel:

-ChristopherNorton "microjazz" 9. Catwalk

oder

-AlexandreTansman, "Fughetta" aus "Ten Easy Pieces"

2.Gruppenvorspiel:

-AlexandreTansman, Sonatine für Fagott und Klavier 2. "Aria"

oder

-G.Ph.Telemann,Sonate F-Dur 3. Allegro



10.Klasse

1.Gruppenvorspiel:

-ChristopherNorton "microjazz" 5. A Touch of Spain

oder

-AlessandroLongo, Suite op.69 "Romanza"

2.Gruppenvorspiel:

-PaulHindemith, Fagottsonate 1. Satz "Leicht Bewegt"

oder

-G.Ph.Telemann,Sonate F-Dur 1. Allegro


5. Klasse:

2. Gruppenvorspiel:

- Minnesänger-Kanon (Oswald von Wolkenstein) Gitarrenschule Heinz Teuchert Bd. 1, Nr. 72

oder

- Bourree – Git.1 (Johann Krieger) Neue Gitarrenschule Dieter Kreidler Bd. 2, Nr. 23


6. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Freude, schöner Götterfunken (Ludwig v. Beethoven) Gitarrenschule Dieter Kreidler Bd. 1, Nr. 175

oder

- Gassenhauer (Hans Neusidler) Spaß mit Open Bass, Dieter Kreidler, Nr. 5

2. Gruppenvorspiel:

- Andantino in C-Dur (Matteo Carcassi) Gitarrenschule Heinz Teuchert Bd. 1, Nr. 79

oder

- Walzer (Fernandino Carulli) Soloalbum, Dieter Kreidler, S. 22


7. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Allegro Op. 30 No. 13 in A-Moll (Mauro Giuliani)

oder

- Präludium in E-Moll (Matteo Carcassi) Stephan Schmidt, Das klassische Gitarrenbuch, S. 26

2. Gruppenvorspiel:

- Etüde in A-Moll aus Nueva Metoda para Guitarra (Dionisio Aguado) Otto Humbach, Saitenwege, S. 31

oder

- Rondo aus Op.241 (Fernandino Carulli) Heinz Teuchert, Meister der Klassik, Nr. 14


8. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Etüde Op. 60 No. 5 in A-Moll (Fernando Sor) Soloalbum, Dieter Kreidler, S. 37

oder

- Sauteuse Op. 121 No. 7 (F. Carulli) Gitarrenschule Dieter Kreidler Bd. 2, Nr. 98

2. Gruppenvorspiel:

- Danza in E-moll (Mauro Giuliani) Stephan Schmidt, Das klassische Gitarrenbuch, S. 90

oder

- Ländler (Joseph Kaspar Mertz) Michael Langer, Saitenwege, der sehr leichte Einstieg, S. 56


9. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Etüde I aus "Etudes Simples I-V" (Leo Brouwer) Otto Humbach, Saitenwege, S. 74

oder

- Etüde Op. 60 No. 24 in D-Moll (Fernando Sor) Karl Scheit, Fernando Sor, 12 leichte Etüden, Nr. 9

2. Gruppenvorspiel:

- Pavane III (Luys Milán) Karl Scheit, 6 Pavanas von Milán, Nr. 3

oder

- Grisse his delight (Thomas Robinson) Karl Scheit, leichte Stücke aus Shakespeares Zeit 1, Nr. 9


10. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Lágrima (Francisco Tárrega) Gitarrenschule Heinz Teuchert Bd. 2, 151

oder

- Etüde in D-Moll (Fernando Sor) Hubert Käppel, Käppels Gitarrenschule, S. 202

2. Gruppenvorspiel:

- Rondoletto Op. 48 Nr.3 (Napoleon Coste) Coste, Edition Schott (GA 315)

oder

- Allegretto aus Varios Ejercicios, Coleccion 3a No. 7 (Jose Ferrer y Esteve) Konrad Ragossnig, Concert Guitar Collection, S. 52


5. Klasse:

2. Gruppenvorspiel:

- Ländlerischer Tanz, W. A. Mozart- Neues Schulwerk für Hackbrett Teil 2

oder

- Tanzlied Nr. 7, Eisherzen Band 1


6. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Spazierpolka, Pizz und Batt Band 2

oder

- Tanz aus Frankreich, Pizz und Batt Band 2

2.Gruppenvorspiel:

- The drancken Paisant - Kopenhagener Hackbrett - Tabulatur von 1753

oder

- Menuett aus der Haffner-Serenade, W. A. Mozart


7. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- 1 Stück ab Nr 4 aus dem Heft " Traumgeschichten " von Dorothea Hoffmann

oder

- Hemmaleia, Heft B.A.C.H. vom Landeshackbrettbund BWB

2. Gruppenvorspiel:

- 1 Stück aus dem Heft "Tänze aus Moldawien" von Birgit Stolzenburg

oder

- Bauernkantate, J. S. Bach


8. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- aus dem Notenbüchlein der Anna M. Bach " Menuett "

oder

- American-Suite, d.s. die Stücke 5-6-7 aneinandergereiht aus Eisherzen Band 3

2. Gruppenvorspiel:

- "Schranner-Schottisch" aus Heft Bayerische Tänze solo/duo, v. Birgit Stolzenburg

oder

- Menuett aus Lüsen, aus Heft BayerischeTänze solo/duo, v. Birgit Stolzenburg


9. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Glockenspiel-Sonate. Andante und Allegro, G. F. Händel (aus Beiheft1/Neues Schulwerk Teil 3 )

oder

- Invention Nr. BWV 779

2. Gruppenvorspiel:

- Sonate C-Dur v. Carlo Monza, 1. Satz

oder

- Concerto 2, aus Heft der Maria Constantina Voglerin


10. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- "Minue" aus Spanische Hackbrettmusik Heft 2

oder

- River Flows in You, von Yiruma

2.Gruppenvorspiel:

- "Invention 1" von E. Kammerer, aus Heft Neues Schulwerk für Hackbrett Teil 3

oder

- Sonate G-Dur, Maria Lanzellotti, 1.Satz

Spätestens ab der 9. Klasse soll auch die Pedaltechnik an der Harfe angewendet werden.


5. Klasse:

2. Gruppenvorspiel:

- Domining Bouchaud, Muscheln aus "Die goldene Harfe"

oder
- Jane Weidensaul, Midnight Stars aus „First-Grade Pieces for Harp“


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Domining Bouchaud, Der geheimnisvolle Wald aus " Die goldeneHarfe "

oder

-Bernard Andrès, Nr. 3 aus „Ribambelle“
2.Gruppenvorspiel:

-Vladimir Rebikov, Strolling musicians aus „Thirty little classicsfor the harp“

oder

-Domining Bouchaud, Schmetterlinge in der Oper aus "Die goldeneHarfe"

7. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Jean J. Rousseau, Minuet aus „Thirty little classics“

oder

- Bernard Andres, Nr. 5 aus "Les Petits Pas"
2. Gruppenvorspiel:

- Jean Latour, Sonatine aus „Piéces classiques Cahier nr. 4“

oder

- Bernard Andrès, Nr. 3 aus „Aquatintes“

8. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- J. Ph. Rameau, Ein kleines Lächeln aus „Werke alter Meister Band 2“

oder

- Bernard Andrès, Tambourin aus "Automates"
2. Gruppenvorspiel:

- Jan L. Dusik, 1. Sonatine 1. Satz aus „six sonatines“

oder

- Arr.: Hans J. Zingel, Trinklied aus „Kleine Werke alter Meister Band 1“

9. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Bernard Andrès, Pavane aus "Automates"

oder

- Corsin, Recueil de Walses Paris um 1800 aus „ Kleine Werke alter Meister Band 1“
2. Gruppenvorspiel:

- Jan L. Dusik, 6. Sonatine 1. u. 2. Satz aus „six sonatines“

oder

- Samuel O. Pratt, Sonatina in Classic Style aus „Medieval to Modern Vol. 2“

10. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- G .F. Händel, Passacaglia aus "Werke alter Meister Teil 2"

oder

- N. Ch. Bochsa, Rondo aus „ Werke alter Meister Teil 2“
2. Gruppenvorspiel:

- F. Nadermann, 2. Sonata 1. Satz aus „7 progressives Sonatas“

oder

- Bernard Andrès, Vanille aus „Epices“

5. Klasse:

2. Gruppenvorspiel:

- Karl Szerny, „Rise and Shine!“aus: Bravo! Horn in F, Boosey & Hawkes

oder

- Peter Mai: “Miniaturen” (zwei auswählen!) Hofmeister Verlag


6. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Johannes Brahms: “Chorale St.Antonii” aus: Times Pieces for Horn, ABRSM Publishing

oder

- Pam Wedgewood: “Jitterbug” aus: Really easy jazzin´about, Faber music

2. Gruppenvorspiel:

- „Hörnchen klein“ aus: Manfred Sternberger: 10 leichte Lieder op.2, Musikverlag Johann Kliment, Wien

oder

- G. F. Händel: „See, the Conqu´ring Hero comes (Tochter Zion) aus: Times Pieces for Horn, ABRSM


7. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Edvard Grieg: “Solveigs Lied” aus: Soloalbum Nr. 7, EMR

oder

- G. P. Telemann: “Die Tapferkeit” aus: Festive Barock, de Haske-Verlag

2. Gruppenvorspiel:

- Manfred Sternberger: „Caccia“ aus: 10 leichte Lieder op. 2, Musikverlag Johann Kliment

oder

- Alexander Skrjabin: „Romanze“ online verfügbar, Petrucci Library (IMSLP)


8. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Joseph Haydn: Serenade, Medici Music Press

oder

- J. S. Bach: “Bist du bei mir”, Einzelausgabe bei Köbl-Noten für Blechbläser

2. Gruppenvorspiel:

- Joseph Dominik Skroup: Konzert in B-Dur, edition diewa

oder

- S. Rachmaninov: „Vocalise“, International Music Company


9. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Felix Mendelssohn-Bartholdy: Tarantella, aus: Cornissimo 1, Hofmeister FH 2133

oder

- Camille Saint-Saens: Romance op.36, online verfügbar, Petrucci Library (IMSLP)

2. Gruppenvorspiel:

- Eugene Bozza: En Irlande, Edition Musicales Alphonse Leduc

oder

- Keith Terrett: „A French Horn Player Goes Ballroom Dancing, Musikverlag Uetz


10. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- Michel Corrette: Concerto C-Dur, 3. Satz Allegro, Verlag Heinrichshofen

oder

- Franz Strauss: Thema und Variationen op.13 (Auswahl daraus!), Zimmermann-Verlag oder online verfügbar, Petrucci Library (IMSLP)

2.Gruppenvorspiel:

- Wolfgang Amadeus Mozart:Hornkonzert Nr. 3, 2. Satz Romanze, online verfügbar (IMSLP)

oder

-Berthold Hummel: Sonatine op.75a, 3. Satz Presto, Schott-Verlag

5. Klasse:

2. Gruppenvorspiel:

- Auld Lang Syne Nr. 14 aus R. Mauz: „Die fröhliche Klarinette“ Spielbuch 1 (Schott)

oder

- M. A. Charpentier: Te Deum Nr. 16 aus R. Mauz: „Die fröhliche Klarinette“ Spielbuch 1 (Schott)


6. Klasse:

1. Gruppenvorspiel:

- P. Harris, Allegro vigoroso aus „Chalumeau - Sonatine“

oder

- W.A. Mozart, Andantino aus „Dowani“ Vol. I

2.Gruppenvorspiel:

- G. B. Martini, Gavotte (Moderato) aus „Dowani“ Vol. II

oder

- P. Hagen, Frühlingsabend aus „Arien & Songs“ Bd. I


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-F. Blasius, Grazioso, ausP. Harris: „Musikalische Zeitreise - Spielliteratur für den jungenInstrumentalisten“ Bd.3 (Boosey & Hawkes)

oder

-R. Schumann, Allegro undE.Grieg, Andantino, aus „Dowani“ Vol. II

2.Gruppenvorspiel:

-P. Harvey, Roehampton Roundelay aus„TenTunes for Kathy” (Ricordi)

oder

-J. S. Bach, Adagio (aus Kantate Nr. 156) aus “Dowani“Vol. III


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Carl Baermann, Romanze Nr. 14 aus „Klarinettenschule op. 63“

oder

-J. X. Lefévre,Sonate Nr. 1, Allegro Moderato bzw. Adagio (EditionSchott)

2.Gruppenvorspiel:

-G. Fauré, Après Un Reve ausP. Harris: „Musikalische Zeitreise - Spielliteratur für den jungenInstrumentalisten“ Bd. 3 (Boosey & Hawkes)

oder

-C. M. v. Weber, Thema (Allegretto) undVariation I aus Intr., Thema und Variationen für Klarinette und Klavier


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-C. Baermann, Molto Moderato Nr. 18 aus “Klarinettenschuleop. 63“

oder

-C.Baermann, Elegie Nr. 21 aus “Klarinettenschule op. 63“

2.Gruppenvorspiel:

-C. Stamitz, Konzert Nr. 3, B-Dur, Romanze aus“Concerto No. 3 for Clarinet and Orchestra in B-flat Major”(Dowani)

oder

-N. Gade,Fantasiestück(EditionSchott)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Witold Lutoslawski, Satz 1, 2 oder4 aus „Tänzerische Präludien für Klarinette und Klavier“(Chester Music)

oder

-C. Stamitz,Aria aus Klarinettenkonzert Es-Dur

2.Gruppenvorspiel:

-Sextus Miskow, Allegretto Fantasia aus “Concert & ContestCollection” (Hal Leonard)

oder

-Luigi Bassi, Nocturne aus“LAMENTO : NOCTURNE FOR CLARINET AND PIANO“ (Rubank)

Klasse 5

5/2 aBela Bartok: Freier Kanon(Mikrokosmos Bd.1 Nr. 36)

5/2 bAlexander Gedicke: Rigaudon F-Dur(Russ. Klavierschule 1. Band)

5/2 c CorneliusGurlitt: Scherzo F-Dur (aus Jugendalbum op. 140 / 17)


Klasse 6

6/1 aTobias Haslinger: Sonatine C-Dur 1. Satz (aus Das Neue Sonatinenbuch Bd.1

oder aus Schott ED 2511)

6/1 bJ. S. Bach/Christian Petzoldt:Menuett G-Dur (aus „Anna Magdalena“ Nr.4 in Peters 4546

oder Nr.1 in Schott ED 2698)

6/1 c Johann C. F. Fischer: Partita C-Dur

6/2 aPetr Eben: Aus dem fernen Osten(aus Die Welt der Kleinen)

6/2 bVesselin Stojanoff: Lied a-Moll(aus 20 Klavierstücke Peters 4751)

6/2 c Wassili Seliwanow: Scherz C-Dur op. 3/3


Klasse 7

7/1 aDomenico Zipoli: Fughette e-Moll

7/1 bMuzio Clementi: Sonatine C-Durop. 36/1 3. Satz Vivace

7/1 c Johann S. Bach: PräludiumF-Dur BWV 927

7/2 aEdvard Grieg: Walzer a-Moll (ausLyrische Stücke op. 12/2)

7/2 bDmitri Kabalewski:Novelle/Novellette d-Moll (aus op. 27)

7/2 c Friedrich Kuhlau: 6Variationen über ein österreichisches Volkslied G-Dur, op. 42/1

Thema und 4 Variationen (Auswahl)


Klasse 8

8/1 a Johann S. Bach: Invention Nr.1C-Dur

8/1 bRobert Schumann: Walzer a-Moll(aus Albumblätter op.124)

8/1 c Friedrich Kuhlau: Sonatine op.55/ 2 1. Satz Allegretto

8/2 aL.v. Beethoven: Variationen überein Schweizer Lied F-Dur,

WoO 64 Thema und 3 Variationen(Auswahl)

8/2 bBohuslav Martinu: Colombine tanzt(aus Marionetten)

8/2 c DmitriKabalewski: Der Reiter (aus Kinderstücke op. 27)


Klasse 9

9/1 aJohann S. Bach: Invention Nr. 8 F-Dur

9/1 bWolfgang A. Mozart: Sonatine G-Dur Allegretto

9/1 c Johann S. Bach: Gavotte G-Dur (aus Französische Suiten G-Dur BWV 816)

9/2 aFrederic Chopin: Mazurka F-Durop. 68/3

9/2 bDmitri Kabalewski: Präludiuma-Moll op. 38/2

9/2 c AlexanderGretschaninow: Klage op. 5/1


Klasse 10

10/1 a G. F. Händel: Courante (aus Suite G-Dur HWV 441 )

10/1 b G. F. Händel: Allemande (aus Suite a-Moll HWV 478)

10/1 c Ludwig v. Beethoven: Variationen G-Dur (Paisiello) Thema und 3 Variationen (Auswahl)

10/2 aP. Tschaikowski: Lied ohne Worteop. 40/6 (Ausgew. Klavierwerke Bd. 2, Peters 4653)

10/2 bSergej Bortkiewicz: Das eherneSchwein (aus Andersens Märchen)

10/2 c Max Reger: Fast zu keck! (aus Jugendzeit op. 17 )

<strong>5. Klasse:</strong><strong>2. Gruppenvorspiel:</strong>- Moderato, Ludwig Streicher, Mein Musizieren auf dem Kontrabass Heft 1, Ludwig Streicher (Autor) S. 39 (Angaben zum Strich nicht bindend)<strong>oder</strong>- <strong>6. Klasse:</strong>1. Gruppenvorspiel:- Menuett Valentin Rathgeber Ich spiele Bass Wolfgang Stert 41oder- <strong>2. Gruppenvorspiel:</strong>- Allegretto quasi Andantino, Carl Reinecke, Ich spiele Bass, Wolfgang Stert S. 47 <strong>oder</strong>- <strong>7. Klasse:</strong><strong>1. Gruppenvorspiel:</strong>- Kleiner Walzer, Domenico Dragonetti, Leichte Spielstücke Teil I, Klaus Trumpf S. 9 <strong>oder</strong>- <strong>2. Gruppenvorspiel:</strong>Thema aus dem Forellenquintett, Franz Schubert, Leichte Spielstücke Teil I, Klaus Trumpf S. 11 (Angaben zum Strich und zur Interpretation beachten!)<strong>oder</strong>-<strong>8. Klasse:</strong><strong>1. Gruppenvorspiel:</strong>- Andante aus der Sinfonie Nr. 94 „Mit dem Paukenschlag“, Joseph Haydn, Stefan Malzew (Klaviersatz), Leichte Spielstücke Teil I, Klaus Trumpf S. 9 (Angaben zum Strich und zur Interpretation beachten!)<strong>oder</strong>- <strong>2. Gruppenvorspiel:</strong>- Der Morgen, Janina Garscia, Leichte Spielstücke Teil I, Klaus Trumpf S. 14 <strong>oder</strong>- <strong>9. Klasse:</strong><strong>1. Gruppenvorspiel:</strong>- Siciliano, Zoltan Gardonyi, Leichte Spielstücke Teil II, Klaus Trumpf S. 4 <strong>oder</strong>- <strong>2. Gruppenvorspiel:</strong>- Der Elefant, Camille Saint-Saens, Leichte Spielstücke Teil I, Klaus Trumpf S. 17 <strong>oder</strong>- <strong>10. Klasse:</strong><strong>1. Gruppenvorspiel:</strong>- Gavotte, Franz Simandl, Klaus Trumpf (Bearbeitung), Leichte Spielstücke Teil II, Klaus Trumpf S. 4 <strong>oder</strong>- <strong>2. Gruppenvorspiel:</strong>- Adagio (2. Satz der Sonatine), Johann Matthias Sperger, Klaus Trumpf (Bearbeitung), Stefan Malzew (Klaviersatz), Leichte Spielstücke Teil II, Klaus Trumpf S. 10<strong>oder</strong>- 

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-einfache Lieder wie z.B. „Ach bitt´rer Winter“/“Abendlied“/“Freudeschöner Götterfunken“ aus: „Die Oboenschule“, Schott-Verlag


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-„Bourée“ (Saint-Luc) aus: „Die Oboenschule“

oder

-“Gigue (Spourni) aus: „Die Oboenschule“

2.Gruppenvorspiel:

-Johann Krieger: „Menuett“ aus: Wangenheim-Oboenschule

oder

- J.S.Bach „Menuett“ aus: Wangenheim-Oboenschule


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-„Marsch der Priester“ aus der Oper „Die Zauberflöte“ KV620

oder
-Menuet und Trio KV1 (aus: Mozart,Wolfgang Amadeus: Play Mozart (+CD) : für Oboe; de Haske Verlag)

2.Gruppenvorspiel:

-Invention in F von Bach Ober- oder Unterstimme (s. WangenheimBearbeitung)

oder

-Sonate e-Moll 3. Satz (Grave) von G.P. Telemann (Amadeus-Verlag)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-„A Change in me“ aus „The Beauty and the Beast“

oder

-„Arabian Nights“ aus „Aladdin“ (aus: DISNEYGreats - Filmmusik + CD)

2.Gruppenvorspiel:

-Menuet und Trio des Divertimentios KV439b

oder

-Sinfonie in g-Moll no.40 KV550 (aus: Mozart,Wolfgang Amadeus: Play Mozart (+CD) : für Oboe; de Haske Verlag)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

  1. - Choral „Wachet aufruft uns die Stimme“ BWV140
  2. oder
  3. - „Bist du bei mir“BWV508 (aus: Bach, Johann Sebastian: Play Bach (+CD) : 8 BekannteWerke für Oboe; de Haske Verlag)

2.Gruppenvorspiel:

-Haydn Konzert in C-Dur 2. Satz (Adagio)

oder

-Sonate e-Moll 1. oder 2. Satz von G.P. Telemann (Amadeus)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-„Oblivion“ von A. Piazzolla (Antes Edition bei Bella MusicaEdition)

oder

-Suitensatz nach Wahl aus der Partita in g-Moll von J.S. Bach(Bearbeitung der Flötenpartita; Egge Verlag Stephan Egeling)

2.Gruppenvorspiel:

B.Britten: „Bacchus“

oder

„Galop“aus: Seven Bagatelles von Gordon Jacob

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel: Mallet:

- Daskleine Zirkusponyaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

oder

-Xylophon Polkaaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Drum Set:

- Solo1von Rick Latham aus „Advanced Funk Studies“

oder

- Solo6von Rick Latham aus „Advanced Funk Studies“
2.Gruppenvorspiel: Mallet:

-Sweet Quick Sexteenaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

oder

- AllaPollaccaaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Drum Set:

-Staying on Topby Roy Burus und S. Feldstein aus „Drum Set Music“

oder

-Calypso Eclipsedby Roy Burus und S. Feldstein aus „Drum SetMusic“
2.Gruppenvorspiel: Mallet:

-Double Dodl Deeaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

oder

- DeeDiddle Dooaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Drum Set:

-Jugglersvon E. Kopetzki

oder

- SoloNr. 124C. Wilcoxon
2.Gruppenvorspiel: Mallet:

-Glissando Polkaaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

oder

-Kampf der Samurai aus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Drum Set:

-Carambavon E. Kopetzki

oder

-Marie AntonietteElvin Jones aus „The Evolution of Jazz Drumming“

2.Gruppenvorspiel: Mallet:

-Srpsk igraaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

oder

-Bulgarian Etudeaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Drum Set:

- Kixs4everE. Kopetzki

oder

-Straight forwardR. Burus
2.Gruppenvorspiel: Mallet:

-Tropical Feelaus „Funny Mallets“ von N.J. Zivkovic

oder

- Atribute to Charly 2. SatzMatthias Schmitt

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel: Charpentier: Prélude aus „Te Deum“ (MusikverlagJ. Weigert, Best. Nr. 909)


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Pierre M. Dubois: Polka aus 9 leichte Stücke fürPosaune (AL23866 Leduc)

2.Gruppenvorspiel: Leon Legron: Gave et Cantilène (G 2170 B)


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: G. F. Händel: Saraband (Rubank – Hal Leonard)

2.Gruppenvorspiel: J. M. Depelsenaire: Legende Nervienne (Editions L.Philippo P3007)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: G. Ph. Telemann: Die Tapferkeit (De Haske)

2.Gruppenvorspiel: Georges Bessonnet: Recitatif et Petit Allegro (G3251 B)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Arcangelo Corelli: Suite, 1. Satz (Medics MusicPress TB Coh)

2.Gruppenvorspiel: Jan v. d. Waart: Capriccio for Trombone and Band(Molenaar N.V. 06.0726.67)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel: Georg Philipp Telemann: Sonata f-Moll, 1. Satz (iMCNo. 1903)

2.Gruppenvorspiel: Pierre Max Dubois: Cortége (A.L. 22763)


5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

- J.Hook, Minuetto (aus: Peter Wastall, Spielend lernen Querflöte, S.22)

oder

- J.S. Bach, Polonaise (Heinrichshofen) Play for beginners


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

- L.v. Beethoven, Melody (aus: Wastall, Spielend lernen Querflöte, S.41)

oder

-Altholländischer Tanz 2

2.Gruppenvorspiel:

- H.Purcell, Air (aus: Wastall, Spielend lernen Querflöte, S. 58)

oder

-Louis-Claude Daquin: Dudelsack


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Popp, Piece (aus: Wastall, First Repertoir Pieces, S. 18/19)

oder

-Telemann, Duett C-Dur

2.Gruppenvorspiel:

- G.F. Händel, Sonate a-Moll op. 1 Nr. 4 Allegro (aus: Wastall, FirstRepertoir Pieces, S. 14)

oder

- ausWilhelm Popp, „Fünfzehn leichte Flötenduette“, Nr. 1 (Ed.Kossak)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Joseph Haydn, Serenade C-Dur (Galway, Golden Moments)

oder

Bizet,Agnus Dei (aus Marcel Moyse, Tone Development Through Interpretationfor the Flute)

2.Gruppenvorspiel:

-Ludwig van Beethoven, Menuett in G (Galway, Golden Moments)

oder

- G.F. Händel, Sonate F-Dur op. 1 Nr. 11, 4. Satz Allegro (12/8-Takt)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Franz Schubert, Ständchen (Galway, Golden Moments)

oder

BlazPucihar, Dreamy Flute

2.Gruppenvorspiel:

-Wilhelm Popp, Ungarischer Tanz Nr. 2 (Ed Kossak)

oder

-Charles-Valentin Alkin, Barcarolle op. 65, bearb. f. Flöte undKlavier (Boosey & Hawkes)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Scott Joplin, Original Rags (Ed. Kunzelmann)

oder

-Ernesto Köhler, aus „25 Romantic Studies“ op. 66: Nr. 4Consolation

2.Gruppenvorspiel:

-Wilhelm Popp, Russisches Zigeunerlied (Salonstücke, Bd. 1,Kunzelmann)

oder

-J. S. Bach: Sonate Es-Dur, 2. Satz Siciliana

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-V. Hausmann, Alter Tanz Moderato aus „Album I 12 Easy Pieces forClarinette in B and Piano“ (Dowani International)

oder

-PaulHarris, Dance Time aus „The Really Easy Sax Book“ (Faber Music)


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-D. Swann, The Hippopotamus aus „The Really Easy Sax Book“ (FaberMusic)

oder

-A.Corelli, Sarabande aus Suite in B

2.Gruppenvorspiel:

-G. F. Händel, Gavotte aus „Dowani“ Vol. III

oder

-J. M. Allerme, Two Days aus „Saxoforever“


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-A.Gretchaninoff, At The Hearth aus „Concert and Contest Collection“(Voxman)

oder

-WhenCharley meets Dan aus “Saxoforever IV”

2.Gruppenvorspiel:

-P. Harris, RondinoGiocoso aus J. Davies / P. Harris: „The Really Easy Sax Book“

oder

-J. Suidevo, Basie´s Blues aus “Easy Jazz – Conception”(Advance Music)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-R. Planel, 1. Sérénade Italienne aus „Suite Romantique“

oder

-L.Niehaus, Having A Ball aus „Jazz – Conception für Saxophon“Vol. 1

2.Gruppenvorspiel:

-Simon Poulain, Melodie aus “Concert & Contest” (Voxman)

oder

-J. Suidero, So Long Birdie aus „Easy Jazz Conception“ (AdvanceMusic)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-L.Ostransky, Canzonetta & Giga aus “Concert& Contest” (Voxman)

oder

-J.Suidero, A Doll aus “Jazz - Conception”

2.Gruppenvorspiel:

-J.S. Bach, Badinerie, Allegretto aus der h-Moll-Suite, Bearbeitung vonM. Mule (Leduc)

oder

-J. Suidero, Joe´s Thing aus “Jazz Conception”


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-D.Milhaud, Modéré aus „Scaramouche“

oder

-J.Suidero, Father´s Song aus “Jazz - Conception”

2.Gruppenvorspiel:

-E. Bozza, Aria

oder

-B. Holcombe, Night Song aus “Contemporary Altosaxophon Solos”

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-M. A. Charpentier: Prelude, Satz: Jens. Holzkamp (Musikverlag J.Weigert, Berlin Best. Nr. 609)

oder

-C. Ph. E. Bach, Marsch (Heft 3) FH 2050


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-J. Hook: Sonata 1, 2. Satz Minuet

oder

-H. Purcell, Trumpet Voluntary (musikverlag raisch)

2.Gruppenvorspiel:

-F. Veracini:Sonate, 2. Satz Allegro (Gérard Billaudot Editeur G.1618.B)

oder

-Buchtel, Hippity Hop (Neil A. Kjos, ED5594


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-G. Ph. Telemann: Suite Nr. 1, 1.+2. Satz

oder

-Vander Cook, Punchinello (Rubank, Hal Leonard HL 04477630)

2.Gruppenvorspiel:

-G. F. Händel: Sonate en Fa, 3. Satz Allegro (Gérard BillaudotEditeur G.1619.B)

oder

-J. Hook, Sonata 1, 3. Satz (B & H 20259)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Allan Street: Rondino

oder

-J. B. Loeillet, Sonata in B, 4. und 2. Satz (G.1620B.)

2.Gruppenvorspiel:

-Gust`l Huuck: aus 3 Stücke für Trompete und Klavier op. 23,Invention 1. Satz (Heinrichshofen´s Verlag N 1883)

oder

-Telemann, Suite 2, 4. und 5. Satz (B & H 20163)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Julien Porret: Concertino n´20

oder

-G. F. Händel, Sonata B-Dur, 2. Satz (Editio Musica Budapest)

2.Gruppenvorspiel:

-Jean Avignon: Grave et Gigue (GérardBillaudot Editeur MR1039B)

oder

-A. Lortzing, Thema, 1. und 2. Variation (Edition Peters Nr. 8393(31041)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-David Uber: Romance

oder

-G. Ph. Telemann, Konzert in F, 1. und 4. Satz (FH 2559)

2.Gruppenvorspiel:

-J. Ed Barat: Orientale (Alphonse Leduc Editions Musicales A.L.21,861)

oder

-Arbane, Fantaisie Brillante, Thema, 1. und 2. Variation

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-M. A. Charpentier: Prelude, Satz: Jens. Holzkamp (Musikverlag J.Weigert, Berlin Best. Nr. 609)

oder

-C. Ph. E. Bach, Marsch (Heft 3) FH 2050


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-J. Hook: Sonata 1, 2. Satz Minuet

oder

-H. Purcell, Trumpet Voluntary (musikverlag raisch)

2.Gruppenvorspiel:

-F. Veracini:Sonate, 2. Satz Allegro (Gérard Billaudot Editeur G.1618.B)

oder

-Buchtel, Hippity Hop (Neil A. Kjos, ED5594


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-G. Ph. Telemann: Suite Nr. 1, 1.+2. Satz

oder

-Vander Cook, Punchinello (Rubank, Hal Leonard HL 04477630)

2.Gruppenvorspiel:

-G. F. Händel: Sonate en Fa, 3. Satz Allegro (Gérard BillaudotEditeur G.1619.B)

oder

-J. Hook, Sonata 1, 3. Satz (B & H 20259)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Allan Street: Rondino

oder

-J. B. Loeillet, Sonata in B, 4. und 2. Satz (G.1620B.)

2.Gruppenvorspiel:

-Gust`l Huuck: aus 3 Stücke für Trompete und Klavier op. 23,Invention 1. Satz (Heinrichshofen´s Verlag N 1883)

oder

-Telemann, Suite 2, 4. und 5. Satz (B & H 20163)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Julien Porret: Concertino n´20

oder

-G. F. Händel, Sonata B-Dur, 2. Satz (Editio Musica Budapest)

2.Gruppenvorspiel:

-Jean Avignon: Grave et Gigue (GérardBillaudot Editeur MR1039B)

oder

-A. Lortzing, Thema, 1. und 2. Variation (Edition Peters Nr. 8393(31041)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-David Uber: Romance

oder

-G. Ph. Telemann, Konzert in F, 1. und 4. Satz (FH 2559)

2.Gruppenvorspiel:

-J. Ed Barat: Orientale (Alphonse Leduc Editions Musicales A.L.21,861)

oder

-Arbane, Fantaisie Brillante, Thema, 1. und 2. Variation

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:



6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

St.Bach + J. O´Reilly, The River (Yamaha Pop Style solos – Alfred14608)

2.Gruppenvorspiel:

Aletter + Knight, Deep Sea Stories (Carl Fischer Music W1648)


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

G.F. Händel - Bouree

2.Gruppenvorspiel:

Van der Cook, Bombastoso (Rubank Edition)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

Benedetto Marcello, Sonata V, 1. Satz + 4. Satz 1. Teil (EMR 2048)

2.Gruppenvorspiel:

G.Ph.Telemann - Adagio & Allegro (Southern Music Company ST-200)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

Al.Moguin, Sailing The Mighty Deep (Carl Fischer Music 2260)

2.Gruppenvorspiel:

Franz Watz, Concertino 1. Satz (Musikverlag Siegfried Rundel)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

Antonio Capuzzi, Andante (Hinrichsen No 1474)

2.Gruppenvorspiel:

J.S. Bach - 2 Bourees (Hal Leonard 45683)

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-Shinichi Suzuki, 11. Allegretto (aus: Suzuki Viola school)

oder

-Lang, lang ist’s her


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Giovanni Bononcini, Aria: Love leads to battle (Allegretto)

oder

-Händel, Gavotte

2.Gruppenvorspiel:

-Richard Rodgers, Oh what a beautiful Morning (a. Oklahoma)

oder

-Krieger, Bourrée


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Jacques Offenbach, Valse &Galop (La belle Hélène) Poco lento

oder

-Tschaikowski, Italian Caprice

2.Gruppenvorspiel:

- J.C. Pepusch, aus: Sonate Nr. 4 in d-Moll für Viola, 3.Allegro

oder

-Charpentier, Prélude aus dem Te Deum in D


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Arthur Sullivan, The flowers that bloom in the spring (The Mikado)

oder

-Guantanamera

2.Gruppenvorspiel:

-Joseph Gearen, Big Foot Lou

oder

-Impressionen aus Russland


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

- G.Ph. Telemann. Bourrée aus der Suite in D für Viola und Klavier

oder

- G.Antoniotti, Sonate Nr. 1, 4. Satz

2.Gruppenvorspiel:

-Joseph Haydn, Poco adagio (aus d. Kaiserquartett)

oder

- G.Goltermann, Serenade op. 119/2


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Vanhal, Sonate Es-Dur, Rondo

oder

-Paganini/Märkl, Barucaba-Variationen Nr. 17(WarnerVerlag)

2.Gruppenvorspiel:

-G. Ph. Telemann, Konzert G-Dur, 2. Satz

oder

-J.S. Bach, aus: 1. Suite für Violoncello solo, bearbeitet fürViola, Allemande

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-zwei aus drei Kanons: „Hejo, spann den Wagen an“ (e-Moll), BruderJakob“ (D-Dur o. A-Dur), „Shalom chaverim“ (e-Moll, h-Moll),z. B. Aus „Fröhliche Violine“, Bd. 1

oder

- A. Cofalik: Zweikleine Esel aus: „Im Zoo“, Bärenreiter-Verlag


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-G. Ph. Telemann: Kleine Kammermusik: Partita 2 G-Dur: Aria l(Vl/B.c.,Bärenreiter)

oder

-J.Haydn: Andante, in: The Young Violinists Repertoire I (Faber)

2.Gruppenvorspiel:

-N. Baklanowa: 8 leichte Stücke für Violine und Klavier: Reigen(Peters)

oder

-E.Huws Jones: The Mason´s Apron aus: Jigs, Reels and Hornpipe(Boosey&Hawkes)


Die Pflichtstücke der 6.-9. Klassefinden sich gesammelt in den Heften:

"Zeitreise mit der Geige",Band 1 (2 Hefte)

Pflichtstücke für Violine amMusischen Gymnasium,

für die 6. u. 7. Jahrgangsstufe

ein-oder mehrstimmig, teils mitKlavierbegleitung (2. Heft)

ZV 1206 24,80 €

"Zeitreise mit der Geige",Band 2 (2 Hefte)

Vorspielstücke für Violine amMusischen Gymnasium,

für die 8. u. 9. Jahrgangsstufe

ein-oder mehrstimmig, teils mitKlavierbegleitung (2. Heft)

ZV 1809 24,80 €

beimZottbachtal-Verlag, Zillertal 1, 92714 Pleystein, Tel. 09654-9140000, Fax 09654-9140001
Internet: http://www.zottbachtal-verlag.de >"Noten" E-Mail:info@zottbachtal-verlag.de


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-D. Kabalewski: Albumstücke: Clowns (V1/K1, Peters), The YoungViolinists Repertoire Book III/11 (Faber)

oder

-J. Vanhal: Cantabile und Allegro, in. Seling, Wie und Warum (Peters)

2.Gruppenvorspiel:

-E. Huws Jones: Got Those Position Blues: Hard Rock Cafe (V1/K1,Faber)

oder

-G.Basewicz: Präludium aus: Easy Pieces I (PWM Krakau)


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-G. F. Händel: Sonate F-Dur, 2. Satz (V1/K1,Bärenreiter/Henle/Schott)

oder

-B.Hummel: Sonatina op. 35a, Finale (Simrock)

2.Gruppenvorspiel:

-J. Takacs: 8 kleine Stücke op. 50: Ungarischer Tanz (V1/K1,Doblinger)

oder

- F.Mazas: Duo op. 38/7, Allegro moderato (Schott)


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Maria T. v. Paradis: Sicilienne, in: Y. Neamann: The Violinist'sCollection I(V1/K1,Kevin Mayhew)

oder

-MaryCohen: Technique takes off: Helter Skelter (Faber)

2.Gruppenvorspiel:

-Mary Cohen: Technique takes off: Bee's Knees (VI,Faber)

oder

-C.Tessarini: Concerto G-Dur op. 1/3, 1. Satz (Boosey&Hawkes)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-J. B. Senaillé: Allegro Spiritoso, in: J. Gingold (Hg.): Solos forthe Violin Player (V1/K1, Schirmer)

oder

-E.Elgar: “Salut dámour” (Petrucci Library, online verfügbar)

2.Gruppenvorspiel:

-L. Portnow: Fantaisie Russe Nr. 2, in: Le violon dans l‘ame Bd. 3(V1/K1, Lemoine)

oder

-J.H. Fiocco: Allegro ( Schott)



5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-J. Besard, Ballet Nr. 1 aus „Alte Musik für Violoncello“ (Hrsg.Ferenc Brodszky), Editio Musica Budapest Z. 2452.

oder

- S.Szokolay, Kleine Suite aus „Leichte Vortragsstücke“, EMB Z.8295


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

- J.Haydn, Allemande Nr. 10 aus „Alte Musik für Violoncello“ s.o.

oder

- A.Gretchaninoff, Räuber und Gendarm + Am Winterabend aus „In allerFrühe“ Ed. Schott 2143

2.Gruppenvorspiel:

- A.Vivaldi, Konzert für Violoncello, Streicher und Cembalo C-Dur RV399, 1. Satz

oder

- A.Gretchaninoff, Spaßvogel + Heimweh aus: „In aller Frühe“ s.o.


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

- G.Cirri, Sonate für Violoncello und Basso continuo C-Dur, 1. Satz

oder

- B.Bartok, Nr. 2, 3 und 4 aus „Gyermekeknek“ EMB Z. 2325

2.Gruppenvorspiel:

- J.Bodin de Boismortier, Sonate D-Dur op. 50/Nr. 3 für Violoncello undBasso continuo, 1. Satz

oder

- A.Diabelli, Sonatine C-Dur, 1. Satz


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

- J.B. Breval, Sonate C-Dur für Violoncello und Klavier, 1. Satz

oder

- P.Casals, Song of the Birds, Tetra Music Corporation

2.Gruppenvorspiel:

- A.Vivaldi, Konzert für Violoncello d-Moll op. 26,9, 1. Satz

oder

- W.H. Squire, Tarantella, Steiner + Bell London


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

- J.S. Bach, Suite I G-Dur für Violoncello solo BWV 1007, Allemande

oder

- C.Davidoff, Romance sanc Parole, Schott ED 11059

2.Gruppenvorspiel:

- C.Cui, Orientale

oder

- B.Bartok, Ein Abend auf dem Lande, EMB Z. 8319


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

- J.S. Bach, Suite III C-Dur für Violoncello solo BWV 1009, Bourrée I +II

oder

- D.Schostakowitsch, Moderato (Sikorski)

2.Gruppenvorspiel:

- C.Saint-Saëns,Der Schwan (aus: Karneval der Tiere)

oder

- E.Bloch, Supplication, Fischer

5.Klasse:

2.Gruppenvorspiel:

-Günter Andrich, „Ein alter Reigen“ aus „Von Anfang an“ Bd. 1(Psalteria Verlag)

oder

-aus „Von Anfang an“ Band 2 von Günter Andrich (Psalteria Verlag)- „Fingmir eine Mücke heut“


6.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Melchior Neusiedler, „Fuggerintanz“ aus „Kleine SolostückeAlter Musik“ Bd. 2 von Isolde Jordan

(PsalteriaVerlag)

oder

- aus Peter Suitner „Das kleineSaitenspiel“ Band 6 (Musikverlag Josef Preissler München)„Butzemann Nr. 125“

2.Gruppenvorspiel:

-„Hatscherter in C“ aus Übungen zur alpenländischen Volksmusik“Walzer und Landler (Psalteria Verlag)

oder

- aus Irrgartenlieder undZaubersprüche von Dorothea Hofmann (Verlagvierdreiunddreissig)
Springtanzder Eichhörnchen“


7.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-„Folie d’Espagne variée“ Thema und 1. Variation über einBassthema aus „Kleine Stücke Alter Musik“ Band 2 von IsoldeJordan (Psalteria Verlag)

oder

- aus„Das kleine Saitenspiel“ (Musikverlag Preissler, Band 6) - „Etüde133“

2.Gruppenvorspiel:

-Deutscher Tanz nach Josef Haydn aus „Von Anfang an“ Band 3 vonGünter Andrich

oder

- aus Spielheft 6, Band B vonHeinz Nachbaur jun. (Psalteria Verlag) „TheDrunken Sailor“


8.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-Gigue nach J. A. Logy aus „Von Anfang an“ Band 3 von GünterAndrich (Psalteria Verlag)

oder

-aus „13 Mikroludien Band 1“ von Isolde Jordan (Psalteria Verlag)- „Mikroludim1

2.Gruppenvorspiel:

-Menuett aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach (Bearb.:Isolde Jordan) aus „Kleine Solostücke alter Musik“ Band 1

oder

- ausSpielheft 6, Band B von Heinz Nachbaur jun. (Psalteria Verlag) „DanzaMorena“


9.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-aus Spielheft 6, Band B von Heinz Nachbaur jun. (Psalteria Verlag)„Wavelab“

oder

-aus „Kleine Stücke Alter Musik“ Band 1 von Isolde Jordan(Psalteria Verlag) „Menuett“ aus dem Notenbüchlein für AnnaMagdalena Bach (Bearb. Isolde Jordan) S. 24-25

2.Gruppenvorspiel:

-Menuet von Joh. Seb. Bach aus dem Notenbüchlein für Anna MagdalenaBach aus Kleine Solostücke Alter Musik für Zither bearbeitet vonIsolde Jordan (Pslteria Verlag)

oder

-aus "Alte Musik für Zither solo" (Psalteria Verlag PS A1)Menuett von W. A. Mozart (1756-1791)


10.Klasse:

1.Gruppenvorspiel:

-aus der Partita von Johann Anton Logy die Chaconne aus dem HeftSpielbuch zum kleinen Saitenspiel Band 9 (Hermann Löffler VerlagBerlin)

oder

-aus "Daydreams" (Psalteria Verlag PS KS 4): Daydream vonEduard Giuliani (*1976)

2.Gruppenvorspiel:

-aus "Das kleine Saitenspiel" Folge 10 von Peter Suitner(Verlag Josef Preissler, München 6513/X)

Etüde(op. 39b) von Peter Suitner

oder

-Fantasie von X von Alonso Mudarra (ca. 1510-1580)

Attestpflicht bei allen Vorspielen ab der 8. Jahrgangsstufe

Die Fachschaft Musik hat im Einklang mit der Schulleitung eine Attestpflicht für alle Vorspiele ab der 8. Jahrgangsstufe beschlossen. Schüler der Jahrgangsstufen 8-12, die an einem Vorspieltermin erkranken, müssen ein ärztliches Attest des Prüfungstages vorlegen. Andernfalls wird die Prüfung mit der Note 6 bewertet und die Eltern bekommen einen entsprechenden Hinweis, der im Notenbogen eingetragen wird. Schüler der 8. Jahrgangsstufe erhalten auch eine Zeugnisbemerkung über das nicht erfolgte Vorspiel. Hintergrund der Vorgehensweise ist das gezielte Fehlen von einigen Schülern an Vorspielterminen. Der Elternbeirat wurde über die Maßnahme informiert.

Wahlkurse

Die Fachschaft Musik bietet neben den größeren Ensembles auch zahlreiche weitere Wahlkurse an, wofür sich die Schülerinnen und Schüler zu Beginn eines Schuljahres über das Eltern-Portal anmelden können.

Eine komplette Übersicht finden Sie auf der Seite "Ensembles und Wahlunterricht".

Fachschaft

Die Fachschaft Musik stellt mit 31 Mitgliedern die größte Fachschaft am Camerloher-Gymnasium. Das liegt daran, dass neben den hauptamtlichen Musiklehrern auch zahlreiche Instrumental- und Gesangslehrer dazu gehören.

Ansprechpartner:

Fachschaftsleitung: StD Sebastian Brand und OStRin Birgit Brennich

Instrumentaleinteilung: StRin Marianne Brand

Ensemble- und Wahlkursleiter:

Chor der 11. und 12. Klassen: StD Gunther Brennich und StRin Verena Egger

Chor der 9. und 10. Klassen: OStRin Birgit Brennich

Jugendchor der 7. und 8. Klassen: OStRin Friederike Eglhuber

Jugendchor der 5. und 6. Klassen: FLin Ursula Bongard

Sinfonieorchester der 9.-12. Klassen: StD Sebastian Brand

Jugendsinfonieorchester der 5.-8. Klassen: StRin Marianne Brand

NewCamer-Orchester der 5.-7. Klassen: StD Sebastian Brand

Holzbläserensemble der 9.-12. Klassen: StD Till Neumann

Jugendholzbläserensembleder 5.-8. Klassen: FLin Lucinde Haeselbarth


Bigband, Combo, Blechbläserensemble, Jugendblechbläserensemble: FL Gunther Fendler

Gitarrenensemble, Schulband: FL Vipo Maat

Geige üben? Geige spielen!: FLin Bettina Kuß

Kammermusik: FLin Bettina Kuß und FLin Hildegard Senninger

Komposition: FL Rodolphe Haimann