Am ersten Schultag begrüßte Schulleiterin Andrea Bliese zusammen mit den Klassenleitungen die neuen Fünftklassler in der Aula. Heuer sind es 115 Schülerinnen und Schüler verteilt auf fünf Klassen, darunter auch eine gebundene Ganztagsklasse.

Es ist für alle, also für die Schülerinnen und Schüler, die Eltern und die Lehrkräfte, ein ganz besonderer Tag, wenn sich die „Neuen“ in der Aula versammeln und das erste Mal so richtig und offiziell Camerloher-Luft schnuppern dürfen, also richtige Gymnasiasten sind. Für den Auftakt hatte die Klasse 6e unter der Leitung von Friederike Eglhuber ein Begrüßungslied vorbereitet. Danach hieß Schulleiterin alle herzlich willkommen. „Ihr gehört jetzt zu uns“, sagte Andrea Bliese. „Ihr habt euch entschieden, auf welche Schule ihr wechselt wollt.“ Die Schulleiterin wollte wissen, wer ein mulmiges Gefühl habe. Deutlich mehr Eltern als die Kinder, so die Antwort. Dass die Schülerinnen und Schüler offensichtlich ihrem ersten Schultag am Gymnasium recht entspannt entgegenblickten, sah man auch daran, dass sich gleich zehn ganz Mutige fanden, die zur Schulleiterin auf die Bühne kamen, um sich vorzustellen und viele Fragen zu beantworten. Sie wussten, was sich alles im Vergleich zur Grundschule ändern wird: viele neue Fächer, darunter Latein, in jedem Fach eine andere Lehrkraft, ein viel größeres Schulhaus und natürlich ein neuer Schulweg

Jede neue Schülerin und jeder neue Schüler erhielt dann aus den Händen der jeweiligen Klassenleitung einen Namensbutton ausgehändigt. Und dann ging’s schon ab ins Klassenzimmer und die Eltern blieben allein in der Aula zurück, um von der Schulleiterin noch einige wichtige Informationen zu erhalten.

Bereits am letzten Ferientag begrüßte Schulleiterin Andrea Bliese während der ersten Lehrerkonferenz die neuen Lehrkräfte: Sabine Ambach (K/M), Christoph Cludius (E/Geo), Julia Friedl (D/Sw/Eth), Jennifer Heller (B/C),  Theresa Herbert (D/Sw), Franziska May (B/C). sp