slide

Der Förderverein: "Die Camerloher" e.V.

Wir stellen uns vor!

Damals...

Es war 1979, das Camerloher-Gymnasium war etwa seit 10 Jahren in seinem neuen Gebäude an der Wippenhauser Straße, das Schülerheim, das sog. „Pensi“ war voll belegt, aber durch die vielen Neugründungen von Gymnasien fielen die staatlichen Zuschüsse nur spärlich aus. Die finanzielle Lage der Schule war dramatisch geworden, z.T. konnten z.B. die Klaviere nicht mehr gestimmt werden, wenn nicht der Elternbeirat einsprang. Da hatte der damalige Elternbeiratsvorsitzende, Prof. Dr. Günther Bachthaler, die Idee: einen Förderverein gründen, der die Schule bei ihrem zeitgemäßen, effektiven Unterricht und bei künstlerischen, musischen und kulturellen Aktivitäten finanziell unterstützt. Man bat in der Freisinger Geschäftswelt um Spenden und bald kamen mehrere tausend Mark zusammen, mit denen die Schule unterstützt werden konnte. Zu den 7 Gründungsmitgliedern kamen im Lauf des ersten Jahres weitere 7 Mitglieder dazu, und dabei blieb es.

Zunächst! Denn bald war klar: Die Ehemaligen sollten in das Anliegen des Fördervereins einbezogen werden. Sie zahlen einen Mitgliedsbeitrag, der letztlich der Schule zugute kommt und werden dafür über das Mitteilungsheft des Vereins über alles Interessante rund ums Camerloher unterrichtet und haben so weiterhin Anteil am Leben ihrer alten Schule. Um diese Entwicklung haben sich vor allem die ehemaligen Vorsitzenden Dr. med. Horst Stahlhofen und StD Sigi Wanzke sehr verdient gemacht.

...und heute

Aktueller Vorstand

von links im Bild: Gabriele Ernst (2. Vorstand), Steffi Zeifang (1. Vorstand), Lisa Hemmer (Kassier)

Aufgaben und Projekte des Fördervereins

Seit unserem Gründungsjahr 1979 geben wir einerseits Zuschüsse für Klassenfahrten, haben eine Lichtanlage für Aufführungen in der Sporthalle finanziert, ließen eine Gedenktafel zum 225. Todesjahr von Placidus v. Camerloher am Diözesanmuseum anbringen, stiften jährlich eine Bronzeplatte vor der Aula mit den Unterschriften der Abiturienten, kümmern uns um die finanzielle Unterstützung von vielen Projekten, nicht zuletzt denen in der Oberstufe im Rahmen des P-Seminars, und noch mehr...

Alle zwei Jahre organisieren wir außerdem eine Berufsinformation für die Schüler der 10. bis 12. Klasse nach dem Motto „Ehemalige für Jetzige“, d.h. ehemalige Camerloher-Schüler, die ihr Studium schon hinter sich haben und bereits seit Jahren im Beruf stehen, berichten in Kleingruppen über ihre Erfahrungen in Studium und Beruf und stehen für Fragen zur Verfügung. Dies bringt natürlich viel mehr als ein theoretischer Vortrag. Anschließend treffen sich Schüler und Ehemalige am kalten Buffet zum Gespräch.

Die finanziell aufwendigste Veranstaltung ist die Verleihung der Anerkennungspreise im Rahmen der Abiturientenverabschiedung. Dabei erhalten nicht zwingend die Abiturbesten eines Jahrgangs, sondern alle, die auf Grund ihres musikalischen, künstlerischen und sozialen Engagements zum Image des Camerloher entscheidend beigetragen haben, einen Anerkennungspreis in Form eines kleinen, geprägten Silberbarrens. Andererseits geht es uns gemäß der Satzung um die Aufrechterhaltung der Kommunikation mit unseren ehemaligen Schülern. Zu diesem Zweck schicken wir allen unseren Mitgliedern im Dezember das Mitteilungsheft „Camerloher Echo“ vom Förderverein. Auch dieser Posten schlägt natürlich finanziell sehr stark zu Buche.

Wie finanzieren wir das alles?

Dieser Einsatz ist nur möglich dank der Jahresbeiträge unserer Mitglieder:

Schüler und Studenten zahlen 7 € im Jahr. Ist jemand dann mal in Amt und Würden und im Beruf 30 € im Jahr, Ehepaare 40 € im Jahr.

Mitglied werden!

Gerade in den letzten Jahren zeigt sich ein erhöhter Mitgliederschwund. Die Hauptursache liegt in der notwendigen Mobilität unserer Gesellschaft. So kamen von den verschickten Mitteilungsheften des Vereins zuletzt bis zu 10% zurück mit dem Vermerk „Unbekannt verzogen“. Das Gravierendste aber ist, dass die Abiturientinnen und Abiturienten heutzutage oft nicht bereit sind, dem Förderverein zeitnah beizutreten. Sie sind zwar von ihrer Schule angetan und schätzen insbesondere die vielfältigen musikalischen wie künstlerischen Möglichkeiten, sowie die ureigene Atmosphäre am Camerloher-Gymnasium. Aber wenn man sie fragt, ob sie dem Verein beitreten wollen, sagen sie: „Ja, aber später.“.

Doch wie schnell geht dieses Vorhaben dann im Alltagsgeschäft und dem neuen, aufregenden Leben nach dem Abitur verloren? Daher unsere Bitte an Sie und Euch als ehemalige Camerloher:

Treten Sie dem Förderverein bei und helfen Sie uns, den nachfolgenden Schülergenerationen die gleichen künstlerischen, musischen wie kulturellen Chancen zu ermöglichen, sowie weiterhin den Kontakt mit den Ehemaligen im Sinne einer großen, tragenden Schulfamilie aufrecht erhalten zu können.

Beitritt

Füllen Sie einfach das Beitrittsformular aus und senden es per Post oder geben es persönlich im Sekretariat der Schule ab. Wir freuen uns!

Kontaktmöglichkeiten

Adresse: die Camerloher e.V., Wippenhauserstraße 51, 85354 Freising

Telefon: 08166/9987910

Email: die.camerloher@gmx.de

Facebook: www.facebook.com/dieCamerloher