Nachbericht

Solistenkonzert mit vielen Gänsehautmomenten

Das Solistenkonzert am Camerloher-Gymnasium stand am vergangenen Dienstagabend (20.11.2018) unter dem Motto „Verfemte Musik – im Gedenken an die Reichsprogromnacht 1938“. Ein sehr beeindruckendes Konzert der jungen Musikerinnen und Musiker. Die Auswahl der Stücke und vor allem auch deren Interpretation sorgten beim Publikum für viele Gänsehautmomente.

Weiterlesen
Nachbericht

Realitycheck: Zwei Dokumentarfilme des Förderseminars „takeoff“ können bei den Filmtagen Bayerischer Schulen in Holzkirchen überzeugen

Das Förderseminar takeoff hat sich im vergangenen Schuljahr voll und ganz dem Dokumentarfilm verschrieben (siehe Nachbericht „Auf der Suche nach der Dramaturgie des Augenblicks“ vom 8.10.2018). Zwei der entstandenen Filme konnten auch die Vorjury der Filmtage Bayerischer Schulen überzeugen. Der Film „Sambesi“ über einen oberpfälzischen Zirkus wurde ins Horizonteprogramm eingeladen, „Dworsky-der Film“, ein Dokumentarfilm über den Freisinger Aktionskünstler Alexis Dworsky schaffte es sogar ins Hauptprogramm. Die jungen Filmemacher freuten sich sehr über den Erfolg und waren gespannt, was sie bei den 41. Filmtagen erwarten würde, die erstmals im oberbayerischen Holzkirchen stattfanden.

Weiterlesen
Nachbericht

Ausstellung des P-Seminars „Illustration“ am Camerloher-Gymnasium: Illustrationen zu Gedichten von Jan Wagner

Für das P-Seminar „Illustration“ am Camerloher-Gymnasium war es eine ganz besondere Nachricht, als bekannt wurde, dass es den Leiterinnen des Kulturvereins, Helma Dietz und Irmgard Koch, heuer gelungen ist, einen Autor nach Freising zu holen, dessen Name derzeit in aller Munde ist.

Weiterlesen
Nachbericht

Lesung im Café Camerloher: Büchner-Preisträger Jan Wagner begeistert das Publikum

Seit vielen Jahren macht das „modern studio freising“ mit seinem „Literarischen Herbst“ im Café Camerloher Station. Viele namhaft Autoren und Poeten lasen im Musischen Camerloher-Gymnasium schon. Aber ein Georg-Büchner-Preis-Träger war noch nie unter ihnen. Mit Jan Wagner gastierte am Donnerstagabend ein solcher im Café Camerloher.

Weiterlesen
Nachbericht

Rekordverdächtige Martinsgänsescharen am Camerloher gesichtet

Die Martinsgansaktion des AK Fair Trade hat inzwischen schon Tradition am Camerloher-Gymnasium. Einmal im Jahr lassen sich viele fleißige Bäcker/innen motivieren und stellen zuhause liebevoll verzierte Martinsgänse her, die an unserer Schule dann für einen guten Zweck verkauft werden.

Weiterlesen

Nachberichte

  • Camerloher Aula wird zum festlichen Ballsaal

    Bei vielen jungen Menschen scheint das Tanzen wieder in Mode zu kommen. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe des Camrloher-Gymnasiums absolvierten nämlich in den letzten Wochen mit viel Freude einen Tanzkurs, den der Elternbeirat wieder organisiert hatte. Höhepunkt war der festliche Abschlussball in der Camerloher-Aula am Freitagabend (24.03.2017). Weiterlesen

  • Gelebtes Europa in der „Bar Roma“

    Die „Bar Roma“ gehört zum festen Bestandteil des Schullebens am Camerloher-Gymnasium. Das Café Camerloher platzte am vergangenen Donnerstagabend (23.03.2017) fast aus allen Nähten, als die Italienisch-Klassen der Schule ihren bunten italienischen Abend präsentierten. Weiterlesen

  • „Credo - Die unglaubliche Show“: Mentalmagier im Café Camerloher

    „Credo. Die unglaubliche Show“ nennt der Mentalmagier Andreas Maier sein aktuelles Programm. Auf Einladung des W-Seminars Englisch des Camerloher-Gymnasiums war Andreas Maier am Donnerstag, 16.03.2017, im Café Camerloher zu Gast und verzauberte sein Publikum. Ein Hauch von David Copperfield schwebte durch das Kellertheater des Camerloher-Gymnasiums. Weiterlesen

  • Reflektierte und differenzierte Diskussion über ein nachhaltiges Leben

    „Reduse“, also reduzierter Konsum, „Reuse“, also längere Nutzbarkeit der Konsumgüter, und „Recycle“, also die Wiederverwertbarkeit, sind die drei zentralen Begriffe, mit der der Hamburger Verein „Multivision“ in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale und OXFAM eine Multivsionsveranstaltung über den Umgang mit den Ressourcen der Erde zusammengestellt hat und damit durch Deutschland tourt. Am Donnerstag, 16.03.2017, machte Multivision in der Aula des Camerloher-Gymnasiums halt und diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern der 8, 11. und 12 Jahrgangstufe sehr intensiv diesen Themen- und Problembereich. Weiterlesen

  • Exkursion des P- Seminars „Backworkshop“ am 15.02.17

    Nach dem ersten Halbjahr P- Seminar „Organisation eines Backworkshops“ unter der Leitung von Frau Betz und Frau Hemmer mit Referaten zu den chemischen Vorgängen des Backens und einer „Praxisarbeit“ in Form eines Kuchens oder Gebäcks als Anschauungsobjekt und vor allem als Kostprobe hat jeder schon die eine oder andere Erfahrung mit dem Backen zuhause gemacht. Und wenn diese Versuche schon bei einem einzigen Kuchen eine organisatorische Herausforderung darstellen können, stellt sich die Frage, wie denn die professionelle Version des Ganzen aussieht. Weiterlesen

  • Festlich beschwingtes und vielfältiges Frühjahrskonzert

    Das intensive und lange Proben der letzten Wochen hat sich gelohnt. Die Schülerinnen und Schüler der 9. bis 12. Jahrgangsstufen des Camerloher-Gymnasiums präsentierten am Mittwochabend (08.03.2017) und am Freitagabend (10.03.2017) ein festlich beschwingtes und vielfältiges Frühjahrskonzert auf höchstem musikalischem Niveau. Weiterlesen

  • Schulhund Fanny

    Fanny, eine braune Labrador-Hündin, kam zur allgemeinen Erheiterung schon als Welpe zu Besuch ans Camerloher. Seit dem Schuljahr 2016/17 ist sie als Präsenzhund hauptsächlich in der Klasse 6a eingesetzt, aber sogar unsere Oberstufenkurse freuen sich, wenn Fanny ab und zu mit in den Unterricht kommt. Wie es sich für ein musisches Gymnasium gehört, hat Fanny ihren Namen in Anlehnung an die Komponistin Fanny Mendelssohn erhalten. Weiterlesen

  • "Ich wurde für verrückt erklärt"

    "Mir wurde schnell klar, dass Priester nicht vom Himmel fallen. Die müssen auch irgendwo herkommen", erzählt Robert Seiler lachend. Der junge Mann berichtet, wie er zu diesem besonderen Beruf gekommen ist - wo er doch zuerst auf einem ganz anderen Weg war: Nach seinem Abitur 2011 kam er nach München, um Physik zu studieren. Als Mitglied in einem katholisch ausgerichteten Studentenverein kam er erstmals ins Gespräch mit anderen Theologie-Studenten. In seiner Familie spielte Kirche keine große Rolle, langsam wurde ihm aber bewusst, dass man dieses Fach wirklich studieren kann. Der Kontakt mit Menschen wurde Seiler über die Zeit wichtiger als naturwissenschaftliche Theorien: "Ich wollte nicht mein Leben lang am Schreibtisch sitzen." von Katharina Horban Weiterlesen

  • Ein schöner Wettbewerbserfolg für unsere Nachwuchswissenschaftler!

    Carolin Gräff und Sebastian Dohmen (beide 6C) nehmen erneut Anlauf! Schon letztes Jahr haben sie am Wettbewerb „Experimente antworten" teilgenommen, damals noch in unterschiedlichen Teams. Zwei Runden haben Sie mit sehr großem Erfolg gemeistert, in der dritten Runde kam dann das knappe Aus. Aber wer gerne experimentiert und Interesse an Stoffen und Phänomenen aus seiner täglichen Umgebung hat, lässt sich von einem Zweidrittelerfolg nicht so schnell entmutigen. Und so sind die beiden erneut beim Wettbewerb „Experimente antworten" angetreten: Dreimal pro Schuljahr wird eine Experimentieraufgabe zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die selbstständig zuhause bewältigt werden muss. Von Jochen Meyer Weiterlesen

  • Die Schokoladenseite von Cadolzburg: Besuch bei der Firma Riegelein

    In diesem Schuljahr gibt es wieder ein Fair-Trade-P-Seminar, das sich diesmal ganz dem Thema Schokolade verschrieben hat und einen Materialkoffer rund um fair gehandelte Schokolade erstellen wird. Dazu ist natürlich eine ganze Menge Recherchearbeit notwendig, die die Seminarteilnehmer/innen im wahrsten Sinne mit Leib und Seele betreiben. Von Daniela Görlich-Kunert Weiterlesen