Nachbericht

Kooperation zwischen der Stiftung Bildungszentrum auf dem Domberg und dem Camerloher-Gymnasium

„Clara Schumann – Musikalisches Portrait eines Universaltalents“ nannte die Stiftung Bildungszentrum auf dem Freisinger Domberg ihr Konzert und den biographischen Streifzug, der am Sonntagnachmittag (20.01.2019) das Publikum zwei Stunden lang in den Bann zog. Für den musikalischen Teil dieses interessanten Veranstaltungsformats sorgten Lehrkräfte und Schüler des Camerloher-Gymnasiums.

Weiterlesen
Nachbericht

Vorlesewettbewerb 2018 am Camerloher Gymnasium: Noémie Boudart ist die beste Leserin

„Lesen ist Kino im Kopf und eine Reise in fremde Welten.“ Zum 60. Mal fand 2018 der bundesweite Vorlesewettbewerb statt, an dem auch wieder alle Sechstklässler/innen des Camerloher-Gymnasiums teilnahmen.

Weiterlesen
Nachbericht

Langjährige Sekretärin Anneliese Gross in den Ruhestand verabschiedet

Für Anneliese Gross war der letzte Tag vor den vor den Weihnachtsferien auch ihr letzter Arbeitstag als Sekretärin am Camerloher-Gymnasium. Die gesamte Schulfamilie verabschiedete sich von Camerloher-Urgestein Anneliese Gross nach dem gemeinsamen Adventgottesdienst in der Aula.

Weiterlesen
Nachbericht

Zwei Besinnliche und anspruchsvolle Weihnachtskonzerte

Die beiden großen Weihnachtskonzerte stellen einen der Höhepunkte im Schuljahr des Camerloher-Gymnasiums dar. Der Andrang war sowohl beim Konzert der „Kleinen“ (5.-8-Jahrgangsstufe) am Mittwoch, 19. Dezember, als auch beim Konzert der „Großen“ (9.-12. Jahrgangsstufe) einen Tag später so groß, dass bei weitem nicht alle Kartenwünsche erfüllt werden konnten. Aber mehr Konzerte seien vor Weihnachten einfach nicht machbar, betonten die Musiklehrkräfte.

Weiterlesen
Nachbericht

Eine Note Natur auf grauen Flächen

Unter dem Leitfaden „Urbanes Gärtnern“ schritten die Gartenmeisterinnen und -meister des P-Seminars zur Tat – ihre Absicht: Beton und Natur zu vereinen.

Weiterlesen

Nachberichte

  • Austausch zwischen zwei Kulturen

    "Wenn man Deutsche einlädt, bringen sie stets etwas mit: Eingekochtes vielleicht oder Eingelegtes, manchmal auch selbstgebackenen Kuchen und in der Regel Nudelsalat. Auch nach dreißig Jahren in Deutschland finde ich Nudelsalat noch immer schrecklich", beginnt die Kurzgeschichte 'Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat' des aus Syrien stammenden Autors Rafik Schami. von Katharina Horban Weiterlesen

  • Zum Muttertag: Faire Rosen aus Afrika für Afrika

    Bisher waren die fairen Rosen an unserer Schule immer Geschenke (zum Valentinstag oder zum Weltfrauentag). Diesmal baten wir aber um ein kleines Entgelt (0,50 € pro Rose), um die Kosten zu decken und um großzügige freiwillige Spenden. Weiterlesen

  • Italien zu Gast am Camerloher-Gymnasium

    Den ganzen Winter hatten die Italienischschüler der Q11 auf den Gegenbesuch ihrer Austauschpartner aus Rovigo gewartet, Anfang Februar war es endlich so weit: Weiterlesen

  • Schülerinnen und Schüler des Camerlohers erreichen die Zwischenrunde des Pangea - Mathematikwettbewerbs

    Bei der diesjährigen Vorrunde des internationalen Pangea - Mathematikwettbewerbs, an dem das Camerloher-Gymnasium mit knapp 200 Schülerinnen und Schülern aus neun angemeldeten Klassen zum ersten Mal teilnahm, haben sich 14 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 8 für die Zwischenrunde am Samstag, den 6.5.2017 qualifiziert. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch! Weiterlesen

  • Musikunterricht mit der Cello-Virtuosin Raphaela Gromes

    Schülerinnen und Schüler des musischen Camerloher-Gymnasiums verfügen über eine gewisse Affinität zur Musik und können die Qualität eines Konzertes durchaus bewerten. Was sie am Mittwoch (26.04.2017) von Raphaela Gromes und ihrem Partner Julian Riem zu hören bekamen, versetzte sie ins Staunen. „Im Vergleich zu Raphaela spielen wir nicht sonderlich gut“, urteilte voller Anerkennung eine Neuntklässlerin, die selber eine begabte Violinistin ist. Weiterlesen

  • Spinning für einen guten Zweck

    Am Samstag, den 18.03.2017, fand in der Fitnessworld ,,number 1‘‘ (Lerchenfeld) in der Zeit von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr zum neunten Mal die Benefiz-Veranstaltung „Spinning für einen guten Zweck“ statt. Dabei wurde der Spendenrekord des letzten Jahres erneut gebrochen. Insgesamt kamen diesmal 10.500 € (!!!) zusammen, die zugunsten der Aktion ,,Menschen in Not‘‘ gespendet werden konnten. Weiterlesen

  • Faires Ostereiersuchen für die Fünftklässler

    Woran merkt man, dass es bald Ostern wird? Unsere Schule bietet Impulse an, die unsere Schüler/innen durch die Fastenzeit geleiten. So gibt es z.B. unsere Fastenmeditationen im Kellertheater. Dass das Osterfest nahe ist, kündigt sich jedes Jahr aber v.a. für die Fünfklässler an, wenn es wieder das faire Ostereiersuchen gibt. Weiterlesen

  • „Man sieht nur mit dem Herzen gut – das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

    On ne voit bien qu´avec le coeur. L´essentiel est invisible pour les yeux.” - „Man sieht nur mit dem Herzen gut – das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint-Eyupéry) - Mit dem Herzen sehen – wie funktioniert das im 21. Jahrhundert? Was ist das Wesentliche in meinem Leben, im Heute und im Jetzt? Wie lässt sich das Unsichtbare sichtbar machen? Diesen philosophischen Fragen ist der Französisch-Kurs der Q 12 in seinem Lektüreprojekt zum Petit Prince nachgegangen. Weiterlesen

  • Zehn Camerloher-Schüler erhalten Französisch-Sprachdiplom DELF

    Das Camerloher-Gymnasium ist stolz auf zehn Französisch-Schülerinnen und Schüler der Q 12, die parallel zu den Abiturvorbereitungen erfolgreich die Delf B2-Prüfung abgelegt haben, zumal Französisch am Camerloher-Gymnasium erst ab der 10. Jahrgangsstufe als spät beginnende Fremdsprache unterrichtet wird. Weiterlesen

  • Sechste CamArena: fliegende Akrobatinnen, anmutige Tänzerinnen und Schwindel erregende Pyramiden

    CamArena seht für Varieté pur. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis zwölf des Camerloher-Gymnasiums hatten bei der 6. Auflage der CamArena wieder eine perfekte Performance einstudiert, meist eine bunte Mischung aus schwieriger, atemberaubender Akrobatik und anmutigem bis fetzigen Tanzeinlagen. „Das ist ein buntes Farbenspiel und wunderschön anzusehen“, war Schulleiterin Andrea Bliese von den Darbietungen begeistert. Weiterlesen