Mit einem musikalischen Leckerbissen eröffnet das Café Camerloher das neue Schuljahr. Am Mittwoch, 25.Oktober 2017, gastiert um 19.00 Uhr der Ausnahme-Jazz-Gitarrist Andreas Dombert im Camerloher-Gymnasium (Mehrzweckraum). Der Eintritt ist im Café Camerloher – wie immer – frei.

Den guten Beziehungen des bekannten Freisinger Musikers Yvo Fischer, der auch am Camerloher-Gymnasium Kontrabass unterrichtet, ist es zu verdanken, dass Andreas Dombert im Café Camerloher ein Konzert gibt mit dem Titel „Auszeit von der Zeit“. Der 38-jährige Gitarrist ist in der Jazz-Szene ein Hochkaräter. Experten bezeichnen ihn als Klangfarben-Maler und als Ton-Poeten. Mit seinen sog. „Minimal-Music-Kompositionen“ betritt er Neuland und entlockt der Gitarre bislang unerhörte Töne.Publikum und Kritiker waren von seinen letzten Konzerten begeistert und überschütteten ihn mit Lob. Er reduziert seine Musik auf das Wesentliche und lässt dabei seine vielfältigen Erfahrungen aus Klassik, Pop- und Jazzmusik einfließen. Andreas Dombert ist ein Musiker mit weitem Horizont. Er lernte klassisches Klavier, studierte Jazzgitarre an der Hochschule für Musik in Nürnberg und spielte mit einigen der größten Jazzlegenden: Pat Martino, Larry Coryell, Philip Catherine, Airto Moreira, Martin Paylor und Ulf Wakenius. Seit einigen Jahren studiert er Musikwissenschaft und Philosophie an der Universität Regensburg. Dort lernte er den faszinierenden Klangkosmos der Minimal Music kennen – und lieben.